top of page

Neuausrichtung der Jugendausbildung

Liebe Seglerkameradinnen und liebe Seglerkameraden,


zum Ende des letzten Jahres, mit Antritt des neuen Vorstandes, stellte sich die Frage: Ist unser bisheriges Ausbildungskonzept noch zeitgemäß? Diese Frage bewegte vor allem auch unsere Jugendlichen. Gemeinsam starteten wir einen Prozess mit dem Ziel, ein Konzept zu entwickeln, welches eine bessere Ausbildung im Hochseesegeln gewährleistet und den Einstieg, vor allem von jungen Menschen, ins Hochseesegeln erleichtert.


Das Ziel ist es, die Ausbildung zum Hochseesegeln wieder mehr in den Mittelpunkt zu stellen. Dafür sollen unseren Jugendlichen und Junioren wieder attraktive Segelangebote geschaffen werden, die es ihnen ermöglichen ihre Fähigkeiten mit wachsenden Schiffsgrößen auszubauen und früher Verantwortung zu übernehmen. In einer gemeinsamen Diskussion war die Antwort schnell gefunden, was hierfür benötigt wird:


Ein modernes, offshore-taugliches Ausbildungsschiff mit Regattapotential.


Mit einem Jugendseekreuzer um die 30 Fuß, geeignet sowohl für Regatten als auch zum Fahrtensegeln, fokussieren wir uns auf unsere Kernkompetenz: Die Ausbildung zum Hochseesegeln. Dies soll ebenfalls den Übergang auf unsere Hochseekreuzer fördern. Dieser Initiative ist zudem ein neues Ausbildungskonzept hinterlegt, welches unserer Jugendabteilung neuen Schwung verleihen soll. Die Jugendarbeit steht dabei weiterhin klar im Mittelpunkt unseres Vereins.


Die Konsequenzen daraus sind die Einstellung des Trainingsbetriebs in Hemelingen und der Verkauf der Jollen und J/70 Boote, u.a. auch zur Finanzierung der Neuanschaffung. In diesem Prozess sind unsere Junioren maßgeblich mit eingebunden und gehen die Umsetzung voller Begeisterung an. Dies bestätigt die schon jetzt hohe Segelbeteiligung unserer Junioren auf unseren Seekreuzern in dieser Saison.


Das vollständige Konzept wird der Vorstand der Mitgliederversammlung der SKWB und des Patenringes sowie im Schifferrat vorstellen und dort hinsichtlich der Ausbildung und Jugendpatente abstimmen. Auch ist geplant, Sie über unsere Mitgliederzeitschrift KOMPASS sowie über unsere neue Website https://www.skwb.de/ über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten.


Im Namen des gesamten Vorstandes, wünsche ich allen Mitgliedern und Freunden des Vereins einen guten Start in die Segelsaison 2022.


Mit freundlichen Grüßen und besten Wünschen,


Ihr Michael Rapp

- Vorsitzender -



Comments


bottom of page