kiwo siegerehrung J70 6dc66In der Stamm-Besetzung mit Steuermann Björn Beilken, Taktiker Jork Homeyer und den Trimmern Alexander Beilken und Tobias Teichmann konnte sich das Team im Feld von 45 Teilnehmern in der J/70 Klasse durchsetzen. Wie schon üblich für den zweiten Teil der Kieler Woche, gab es nach Sonne im ersten Teil für die ‚Diven’ Starkwind und sehr wechselhaftes Wetter.

Nachdem das Team zwei Wochen zuvor auf der Förde trainiert hatte, ging es gut vorbereitet in die Regatta. Am ersten Tag mussten die Segler zunächst im Hafen bleiben, da Gewittergefahr bestand. Gegen Nachmittag wurde die Klasse noch auf die Bahn geschickt. Bei Wind um 20 Knoten konnte das Team das erste Rennen direkt gewinnen. Danach zog eine gewaltige Regenfront mit Wind über 30 Knoten über das Regattagebiert, sodass die Segler ca. eine Stunde abwettern mussten, bevor das nächste Rennen gestartet werden konnte. Björn gesteht, dass der Crew bei nun deutlich über 20 Knoten ein Fehler kurz vorm Ziel passierte, als sie sich unter Gennaker flach auf die Seite legten und aus den Top 5 auf den 8. Platz fielen. Wie wichtig dieser 8. Platz noch werden sollte, war da noch nicht zu erahnen.

Am ersten Juni-Wochenende fand auf der Außenalster in Hamburg der erste „Helga Cup“ statt. Eine Regatta, die ausschließlich für Frauencrews ausgeschrieben war. Mit 62 Crews (je 4 Personen) war die Nachfrage zur Premiere dieser Regatta sehr groß.

IMG 2718 5d917Am 29.09.2018 findet wiederholt die Nachwuchsregatta KIEL-TRAVEMÜNDE um den bekannten Commodore Cup statt.

be2bcd7a 091b 4a10 a377 c7859c38e12e f19ceAm 11.-13. Mai wurde das "J/70 Wochenende in Kiel" zum dritten Mal durchgeführt.

Diva Maior 2008 Maior 4aa92Bei der diesjährigen MaiOR konnte unsere Crew der Procedes Diva nach längerer Durststrecke wieder den Sieg holen. Nach dem wir in der J/80 Klasse von 2011 bis 2013 dreimal in Folge die Regatta gewinnen konnten, ließ der nächste Sieg und der erste in der J/70 Klasse bis 2018 auf sich warten.
Die Crew um Björn und Alexander Beilken, Jork Homeyer und Tobias Teichmann geht bereits in die 9. gemeinsame Saison.

Um sich für die Regatta fit zu machen, haben wir bereits eine Vorbereitungsregatta Ende März auf der Alster und ein Training zwei Wochen vor der MaiOR in Kiel absolviert. Somit startete die Crew gut vorbereitet am Samstag ins Erste Rennen. Der erste Tag brachte dann leichte und ablandige Winde, sodass zwei Rennen mit schwierigen Bedingungen gefahren wurden. Das zweite Rennen wurde sogar nach nur einem Up-and-Down-Kurs vorzeitig gewertet, was für die Diva sehr ärgerlich war und die Plätze 3 und 11 waren noch nicht optimal.