Nach einem schönen Landausflug auf Gotland ging es am Dienstag auf in Richtung unseres Zielhafens Warnemünde. Bei Windstärke 6 aus Südwest und ruppiger See mussten wir gegen an kreuzen. Die Wachen wurden neu eingeteilt und so ging es tagsüber in 6 Stunden Schichten und nachts in 4 Stunden Schichten zurück nach Deutschland. Ursprünglich war ein Stopp auf Bornholm geplant, der aufgrund des Wetters allerdings ausgelassen wurde.
Heute, Freitagmorgen um 11:00 Uhr sind wir in den "alten Strom" in Warnemünde eingelaufen, haben das Schiff klariert, es gab Pfannkuchen und heute Abend findet das Schifferessen statt.
Nach zwei Wochen auf See können wir resümieren: Wir haben viel gelernt, viel gesehen, viel erlebt und viel Spaß gehabt!

Viele Grüße,

Schiffer Harm, Frank, Gert, Andres, Heinz, Klaus und Paul