Ahoi Kameraden!

Leider ist die 3. Meldung verschütt gegangen. Deshalb hier eine kleine Zusammenfassung.

Saildrive & Getriebe waren komplett zerstört. Wir haben eine neue Einheit (beide Teile zusammen) gekauft und eingebaut. Dazu mussten wir den Motor versetzen. Nebenbei haben wir das Unterwasserschiff streichen lassen, weil es doch einen ziemlichen Bart angesetzt hatte.

Am Samstag und Sonntag hatten wir Zeit, die 18 Punkte der Mängelliste abzuarbeiten.

Jetzt am Donnerstag

mittag high noon um 12.00 haben wir das Schiff gewassert und getestet. Und siehe da: Motor und Getriebe laufen im Test einwandfrei. Ohne Nachjustierung. Die Werft, der Motormann vor allem aber unsere Arbeitsgang haben brillante Arbeit geleistet.

Ich traue mir also zu, in 30 Minuten die Leinen los zu gehen. Wir wollen nach Charleston, unsere reparierten Segel vom Segelmacher abholen.

Und wenn Rasmus mitspielt, schaffen wir auch noch den Rest der Reise bis zum vereinbarten Übergabezeitpunkt.

Das wäre dann in der Tat eine außergewöhnliche Reise.

Stets eine Backstagsbrise 4 Bft. wünscht

Otto