Liebe Freudinnen und Freunde des Segelsports

nachdem wir unsere Regattaerlebnisse ausgiebig mit unseren Hamburger Freunden ausgetauscht haben, dies passierte an zwei Abenden mit gemeinsamen Essen in lustiger Runde, haben wir uns am Samstag, nach Verabschiedung der zur Abreise gerüsteten Segelkameraden auf den Weg nach Lorient gemacht.
Bei netten 4 BFT segeln wir hurtig in die Nacht hinein. Pünktrlich zu den Startvorbereitungen der letzten Serie der L`Atlantique le Telegramme tauchten wir aus dem Dunst vor den aus Lorient kommenden Class 60 ,der Pen Duick iV und anderen Größen des Segelsports auf. Ein beeindruckendes Bild ! 15 Class 60, super.
Heute morgen sind wir in Camret sur Mer eingelaufen.

Viele Grüße von der Bank




Hallo liebe Kameradinnen und Kameraden sowie alle Freunde des Segelsports,
die Crew der Rennmaschine "Bank von Bremen" grüßt fröhlich von der Nordsee.
Nach spannender, trickreicher Nacht düsen wir unter Gennaker Richtung Dover. Die Wachen überbieten sich mit Rekordgeschwindigkeiten. Auch das leibliche Wohl wird von den 3-Gang-Menüs unserer Sterneköche (Simpert, Reiter und Heißwasser) ordentlich gehudelt.
Alle sind guter Dinge.

Es grüßt die Crew der Bank. Der Senat, die aufstrebenen Führungskräfte und die jungen Wilden.

Zurück in Bremerhaven,

nach einem Test des neuen Schleppankers ging es gestern bei viel Wind mit einem Anlieger Richtung Nordergründe. Unter C5 und einem doppelt gerefftem Groß ging es mit 9,5 Knoten durch die aufgewühlte See vor Helgoland und es war eine schnelle Reise. Um 20:40 lagen wir in Bremerhaven fest. Heute wurde aufgeklart, geputzt und sich auf den Heimweg gemacht. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen Anfang November in Bremen. Alle wohlauf von Bord gegangen.

Viele Grüße

Felix
Wieder in deutschen Gewässern,
wir waren 49 Stunden und 383 Meilen unterwegs und sind gestern um 18.00 in Helgoland angekommen. Einen Kreuz blieb uns nicht erspart. Es gab auch schöne Halbwindspassagen, Scheinswale die uns begleiteten, klare Nächte mit vielen Sternen. Morgen geht es zurück nach Bremerhaven. Alles wohlauf an Bord.
Viele Grüße
Felix
Grüße aus Stavanger,

mit einem Zwischenstopp in Haugesund, um nicht auf Zimtschneckenentzug zu geraten, sind wir inzwischen in Stavanger angekommen. Unsere Nachbarn sind riesige Kreuzfahrtschiffe, die selbst die Häuser der Stadt überragen. Am Nachmittag werden wir uns auf den Weg nach Helgoland machen. Alles wohlauf an Bord.

Viele Grüße

Felix