IMG 1613

 

Der Start des Atlantic Anniversary Regatta (AAR) des Norddeutschen Regattavereins e.V. (NRV) nähert sich in großen Schritten.

Der erste Teil der SKWB-Crew, die ab dem 25. November von Lanzarote nach Grenada segelt, befindet sich seit Sonntag, 19.11. auf Lanzarote und beginnt die 'Bank von Bremen' vorzubereiten.

Neben der 'Bank von Bremen' sind derzeit 30 weitere Yachten gemeldet, darunter die meisten unter deutscher Flagge aber es sind auch internationale Profiyachten aus Australien, USA, Frankreich und Russland beteiligt.

Die Regatta von Lanzarote nach Grenada wird von einer 12-köpfigen Crew gesegelt, darunter drei Frauen und neun Männer, das Durchschnittsalter der Crew ist 34 Jahre; jüngstes Mitglied 19 Jahre und ältestes 55 Jahre.

Die Crew ist eine Mischung aus erfahrenen Offshore-Seglern und jungen Regatta-Seglern. Drei Mitglieder der Crew haben schon eine Atlantiküberquerung hinter sich und vier Mitglieder gehören dem SKWB-Bundesligateam an.
Skipper der Yacht wird Alexander Beilken (29 Jahre) sein, der im Rahmen dieser Regatta sein SKWB-Schifferpatent absolviert, Super-Cargo ist Bodo Mall.

Es ist vorwiegend mit östlichen (Passat-)Winden zu rechnen, was in Segelkurse mit Gennaker vor dem Wind resultiert, dies erfordert von der Crew vollen Einsatz.
Die Temperaturen werden relativ angenehm zwischen 20 und 25 Celsius liegen.

Im Weserkurier war in der vergangenen Woche schon ein Artikel zu der Regatta zu lesen: Atlantik-Überquerung der besonderen Art
 
Wer das Rennen und das Leben der Crew an Bord der Bank von Bremen verfolgen möchte der kann dies auf http://www.skwb.de tun oder auch über den Tracker der Regatta: http://transatlantic.rorc.org. Weitere Informationen zum AAR findet man hier http://anniversary-regatta.com/

Foto: Bodo Mall übergibt Alexander Beilken beim Farewell-Dinner ein Logbuch.