KARIBIKLiebe Segelkameraden und Freunde des Hochseesegelsports, es meldet sich die Crew mit Schiffer Michael Rapp von Bord der SY „Bank  von Bremen“ bei Euch.

Nach der Übergabe unseres Bootes auf Sint Maarten von der Vorcrew, die am  Caribbean 600 Race und am Heineken Race teilgenommen haben, wurde intensiv verproviantiert und die Regattasegel im angemieteten Container verstaut. Die Besichtigung der Insel machte uns alle wegen der massiven  Zerstörungen durch den Hurrikan IRMA fassungslos.

Die internationale Crew hat sich schnell zusammengefunden und wir liefen  am Dienstag, den 06. März vormittags durch die Klappbrücke der Simpson Bay mit Ziel Bitter End Yachtclub auf Virgin Gorda aus. Wir, das sind Glenn & Renee (SKWB) aus USA, Kirsten, Christina, Wolfgang und Uli vom  DTYC, unserem Partnerclub in Bayern, und Carol, Helmut & Michael aus Bremen von der SKWB. Nach einer herrlichen Überfahrt bei 3-4 Bft aus NE erreichen wir in der Nacht gegen 23 Uhr unseren Ankerplatz vor dem Bitter End Yachtclub. Am nächsten Morgen nehmen wir ein Bad im 26 Grad warmen Wasser der karibischen See und müssen mit Betroffenheit zur Kenntnis nehmen, dass die Zerstörung durch IRMA hier komplett ist.

Wir laufen aus nach Spanisch Town mit Ziel Yachtclub Costa Smeralda und  gehen dort aufgrund unseres Tiefganges vor dem Hafen an die Mooring. Die Erkundung unseres Expeditionsteams liefert den gleichen Bericht wie bei  Bitter End. Die Zerstörung ist massiv und fast komplett. Was für ein Jammer in diesem paradiesischen Segelrevier für die Bevölkerung vor Ort. Wir laufen dann sehr betroffen von den Zerstörungen und diesem Leid  um 18 Uhr von der Mooring mit Kurs hoch am Wind bei Bft 4-5 nach Point á  Pitre / Guadeloupe aus. Am Freitag, den 09. März machten wir morgens um  06:30 Uhr in der Marina Bas-du-Fort fest. Zwei schöne Segeltage liegen  hinter uns.

Hier werden wir auf der unzerstörten karibischen Insel Guadeloupe zwei Tage verbringen, um dann zu den Les Saintes und danach nach Antigua zu segeln.

Crew und Schiff sind wohlauf und es grüßen von Bord Eure „Bank von Bremen“ Crew mit Schiffer Michael