mr 67329Liebe Seglerinnen und liebe Segler,

heute wende ich mich erneut persönlich an Sie, um Sie in diesen unübersichtlichen Zeiten darüber zu informieren wie es bei der SKWB mit dem Vereinsleben und dem Segelbetrieb weitergehen wird. Wie Sie ja wissen, erlaubt die positive Entwicklung mit abnehmenden Infektionszahlen der deutschen Politik Lockerungsmaßnahmen für das tägliche Leben, jedoch gilt nach wie vor ein Kontakt- und touristisches Reiseverbot ins Ausland. Die Häfen an der deutschen Nordsee- und Ostseeküste sind zurzeit auch nur für Dauerlieger offen. Helgoland ist für Gästeboote ebenfalls bis mindestens zum 07.06.2020 gesperrt. Allerdings gestatten die vom Bremer Senat am 24.04. und 06.05.2020 beschlossenen Allgemeinverfügungen zur Öffnung von Freiluftsportanlagen für den Publikumsverkehr gemäß Corona-Verordnung den Segelvereinen in Bremen unter Auflagen und unter Einhaltung des Kontaktverbotes eine Rückkehr zu ihren Booten und zum Segelbetrieb auf der Weser.

Liebe Seglerinnen und liebe Segler,

in Bremen ist das Segeln durch die vom Bremer Senat am 24.04. und 06.05.2020 beschlossenen Allgemeinverfügungen zur Öffnung von Freiluftsportanlagen für den Publikumsverkehr gemäß Corona-Verordnung für die Segelvereinen unter Auflagen und unter Einhaltung des Kontaktverbotes auf der Weser wieder möglich. Damit können Ausbildungs- und Segelaktivitäten im eingeschränkten Maße und unter Auflagen in unserer Jugendabteilung wieder stattfinden.

Hierfür hat die SKWB eigens einen Bordmedizin & Hygieneausschuss ins Leben gerufen, der dem Vorstand berichtet und die Aufgabe hat, einen Hygiene- und Pandemieplan für das Segeln auf unseren Jugendbooten und später auch für unsere Seekreuzer zu erstellen sowie Vorstand & Schiffer in bordmedizinischen & hygienischen Fragen zu beraten. Die erste konstituierende Sitzung fand per WebEx am 15.05.2020 statt.

Schifferrat 23 04 2020 1623 01 71e41

Liebe Seglerinnen und liebe Segler,                                                                   

heute wende ich mich erneut persönlich an Sie, um Sie in dieser für uns alle sehr belastenden Zeit darüber zu informieren wie es bei der SKWB mit dem Vereinsleben und dem Segelbetrieb weitergehen wird. Am 20.04.2020 wurden leichte Lockerungen für das öffentliche Leben beschlossen, jedoch gilt nach wie vor ein striktes Kontakt- und touristisches Reiseverbot. Zusätzlich gilt die von der Freien Hansestadt Bremen per Gesetzblatt am 17.04.2020 verkündete Corona-Verordnung und alle Häfen an Nord- und Ostsee sind für Sportboote bis zum 03.05.2020 geschlossen. Allerdings wurde am 24.04.2020 vom Bremer Senat eine Allgemeinverfügung zur Öffnung von Freiluftsportanlagen für den Publikumsverkehr gemäß Corona-Verordnung beschlossen, die es den Segelvereinen unter Auflagen und unter Einhaltung des Kontaktverbotes gestattet zu ihren Booten und zum Segelbetrieb zurückzukehren.

Schifferrat 23 04 2020 1623 01 71e41Am 23. April fand eine historische Schifferratssitzung statt. Es war die erste Schifferratssitzung die ausschließlich online durchgeführt wurde. 30 Schiffer und Patentinhaber nahmen an der Sitzung teil, die Sitzung verlief außerordentlich diszipliniert, effizient und harmonisch. Der Schifferrat beschloss die Segelplanung in diesem Sommer flexibel zu gestalten, um innerhalb der behördlichen Regularien bei minimalem Corona-Risiko einen Segelbetrieb zu ermöglichen.

Nach dem offiziellen Ende der Sitzung wurde der virtuelle Sitzungsraum noch offen gelassen. Einige Segelkameraden saßen noch fast 2 Stunden online zusammen und nutzten die Gelegenheit sich auszutauschen. Insgesamt war dieser Abend in dieser schwierigen Zeit ein erfolgreicher und sehr zufriedenstellender Weg unser Vereinsleben zu pflegen und weiterzuführen.

JPB
Schifferrat Vorsitzender

 

Liebe Seglerinnen und liebe Segler,

heute wende ich mich wieder persönlich an Sie, denn ich weiß, dass dies eine schwierige und frustrierende Zeit für viele von Ihnen ist, und Sie sich sicherlich fragen, wie es unter diesen Umständen bei der SKWB mit dem Vereinsleben und dem Segelbetrieb weitergehen wird. Nach wie vor gibt es ein striktes Kontaktverbot, welches bis zum 20.04.2020 gilt. Zusätzlich gilt die vom Ordnungsamt erlassene Allgemeinverfügung über das Verbot von Veranstaltungen, Zusammenkünften in Vereinen usw. zur Eindämmung des Corona-Virus. Alle Häfen an Nord- und Ostsee sind für Sportboote bis zum 30.04.2020 geschlossen.

Damit fallen alle geplanten Aktivitäten im Verein vorerst bis einschließlich zum 20.04.2020 aus. Wir wissen, dass wir ausharren und diese außergewöhnliche Zeit gemeinsam durchstehen müssen, werden aber weiterhin unsere Möglichkeiten zur Wiederaufnahme des Segelbetriebes prüfen, und dann, sobald dies sicher möglich ist, wieder auf die See zurückkehren.

Abhängig von der weiteren Entwicklung der allgemeinen Virusbekämpfung

Unterkategorien